2. Gemeinschaftstag

Am Wochenende haben wir uns mit schon bekannten und neuen Menschen zu unserem zweiten Gemeinschaftstag getroffen.

Nach einer kurzen Einstiegsrunde (Wer bin ich und wie bin ich hier) haben wir wie am ersten Tag den Vormittag mit dem Format World Cafe verbracht, um uns näher kennenzulernen. Diesmal tauschten wir uns in Kleingruppen über folgende Themen aus:
– Welche drei Werte sind mir die wichtigsten? (Ergebniss siehe weiter unten)
– Was gibt es auf jeden Fall / auf gar keinen Fall in meiner Gemeinschaft?
– Was ist meine größte Herausforderung für ein Leben in Gemeinschaft?

Die Zeit verging wie im Fluge und schnell war es Zeit für die Mittagspause.
Danach versammelten wir uns im Stuhlkreis zum Forum (das Gemeinschaftsformat aus Tamera und dem ZEGG). Für viele war es das erste Mal und so war es für alle von uns ein Experiment. Ein gelungenes, wie ich finde. Menschen konnten sich mit ihrer Freude und ihren Zweifeln zeigen, Unstimmigkeiten und Konflikten fanden den Weg nach oben. Eine schöne Erfahrung, auch wenn sich immer wieder zeigt, dass es vielleicht (auf Anhieb) nicht für jederman/frau die richtige Methode ist.

Nach diesem intensiven und reichen Tag fuhr ein Großteil der Menschen wieder nach Hause, ein paar blieben jedoch und verbrachten den Abend mit Grillen und Weinchen auf der Terrasse und im Wintergarten.
Am nächsten Wochen trafen wir uns in kleinerer Runde wieder und beschäftigten uns mit dem systemischen Konsensieren, eine Methode zur Entscheidungsfindung in Gruppen.

Nächste Woche geht es bereits weiter, auch hier haben wir wieder viele Anmeldungen :-).
Wir freuen uns schon sehr!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.