Update: Was ist in den letzten 6 Wochen passiert?

Die kurze Antwort: viel 🙂

Unser Intensivwochenende hat Wellen geschlagen, es hat bei den unterschiedlichen Menschen unterschiedliche Eindrücke und Gefühle hinterlassen. Während manche sich endliche arbeitsfähig fühlten, andere sich in der Phase der Leere befanden, hatten wieder andere das Gefühl, vor einem Scherbenhaufen zu stehen.

So gingen wir in unser nächstes Treffen am 12.09.: Hier reflektierten wir den Prozess von Anfang bis ins Jetzt, teilten, was für uns funktioniert und was nicht funktioniert hat, was wir anders machen wollen und was für uns als nächstes ansteht. Erwartungsgemäß waren die Beiträge sehr divers. Wir konnten uns auf ein paar schöne und hilfreiche Kommunikationsempfehlungen einigen. Wir konnten einige unterschiedliche Vorstellungen klarer herausarbeiten. Und wir stellten fest, dass es an der Zeit ist, ein „Unpacking“, eine klare Formulierung, der Absichten und Vorstellungen jedes einzelnen anzugehen.

Im Nachklang dieses Wochenendes entschieden sich mit Elke und Frank zwei der Initiatoren und noch weitere Menschen aus der Gruppe wieder auszusteigen.

Am 26.09. hatten wir dann ein nächstes Treffen, diesmal zu fünft. Zu Beginn war die Stimmung gedrückt, nachdem Frank und Elke sich verabschiedet hatten. Wir haben um den Bestand der Gruppe getrauert. Wir haben bemerkt, dass da wirklich etwas zu Ende gegangen ist und konnten in den Austausch kommen, welche Schritte dorthin geführt haben und was wir daraus lernen können. In diesem Prozess steckte auch etwas sehr Kraftvolles, da wir bemerkt haben, dass darin auch die Chance auf einen Neubeginn liegt. In diesem Gefühl des Neubeginns haben wir verstanden, dass uns bestimmte geteilte Werte ganz elementar wichtig sind. Wir fünf teilen die Ansicht, dass Gemeinschaft ein Rahmen sein soll für die Erschaffung und das Einüben einer neuen Kultur der Verbindung und der Liebe. Diese und noch einige weitere Leitprinzipien haben wir in einer ersten Runde bereits gesammelt, auch wenn dieser Prozess noch ganz am Anfang steht. Wir wünschen uns, diese Werte in das Zentrum unserer Bestrebungen zu stellen und hoffen, dass wir nicht nur auf kleinstem gemeinsamen Nenner agieren, sondern mit Menschen zusammenkommen, die an unseren Enthusiasmus anknüpfen können und deren Träume sich mit unseren vereinbaren lassen, um gemeinsam mit Begeisterung unsere Vision Realität werden zu lassen.

Wir wollen nun als nächstes klarer definieren und ausformulieren, was unsere Leitprinzipien sind und wie wir diese neue Kultur auch schon im hier und jetzt üben und leben können. Wie wir ein neuer Kristallisationspunkt werden können. Bis dahin bitten wir alle interessierten Menschen um etwas Geduld. Noch fühlt es sich zu unklar an, was, wer und wie wir sind, um es nach außen hin zu kommunizieren.
Wir freuen uns auf die weitere „Arbeit“ und bald mit Euch in Kontakt zu kommen!


Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.